Hoppla … Da ist leider etwas schiefgelaufen!

Mein Irland

Sie suchen noch Anregungen? Planen Sie eine Reise? Oder wollen Sie sich einfach nur glücklich scrollen? Wir zeigen Ihnen ein Irland, das nur für Sie gemacht ist.

FFFFFF-0 FFFFFF-0

    Sehen Sie sich Irlands Reisevielfalt an

    Derry~Londonderry: Top-Erlebnisse

    Neun der interessantesten, spannendsten und einzigartigsten Erlebnisse, die Derry~Londonderry zu bieten hat

    • #Städtetrips
    • #Nordirland:DasLandMitGroßerSeele
    • #Wahrzeichen
    Grafschaft Londonderry
    Grafschaft Londonderry
    • #Städtetrips
    • #Nordirland:DasLandMitGroßerSeele
    • #Wahrzeichen
    derry derry

    Stadtmauer aus dem 17. Jahrhundert, Derry~Londonderry

    1. Begehen Sie die Stadtmauern aus dem 17. Jahrhundert


    An der Stadtmauer von Derry~Londonderry führt kein Weg vorbei. Aber warum sollte man das auch wollen? Diese ovale Befestigung ist gut 6 Meter hoch und mindestens ebenso breit und auf ihrem 1,6 km langen Verlauf mit vielen Toren, Wachtürmen, Zinnen, Bastionen und Riesenkanonen bestückt.

    Derry~Londonderry ist die einzige Stadt in Irland mit einer noch vollständig erhaltenen Stadtmauer und eine der schönsten Festungsstädte Europas. Ihr steinernes Bollwerk offenbart sich Ihnen am besten, wenn Sie es ganz gemächlich angehen. Bei einem geführten Rundgang erfahren Sie faszinierende Geschichten über gewaltsame Belagerungen im 17. Jahrhundert, die Hungersnöte der Bewohner und furchtbare, donnernde Kanonen. Überqueren Sie anschließend die Peace Bridge zum Ebrington Square, um in der Walled City Brewery ein Glas auf diese einzigartige Stadt zu erheben.

    Derry~Londonderry trägt auch den Beinamen „The Maiden City“ („die jungfräuliche Stadt“), weil ihre Stadtmauern noch nie bezwungen wurden!

    Wussten Sie schon?
    Strip_4 Strip_4

    Tower Museum, Derry~Londonderry

    2. Lernen Sie die Geschichte der Spanischen Armada in Irland kennen


    Gefährliche Abenteuer und versunkene Schiffe aus dem 16. Jahrhundert: Im Tower Museum bietet die Vergangenheit Spannung pur. Nicht weit entfernt von Derry-Londonderry, an der Küste von Donegal, sank im Jahr 1588 La Trinidad Valencera, das viertgrößte Schiff der Spanischen Armada. Vierhundert Jahre später wurde das Wrack von Tauchern des City of Derry Sub Aqua Club entdeckt. Das ganze Grauen dieser Geschichte erfahren Sie in der audiovisuell angehauchten Ausstellung dieses preisgekrönten Museums.

    Und wenn Sie bei Geschichten rund um das Meer selbst Sehnsucht nach den Wellen bekommen, dürfen Sie sich freuen. Bei Derry~Londonderry trifft der Wild Atlantic Way auf die Causeway Coastal Route – der perfekte Ausgangspunkt, um diese beiden fantastischen Reisestrecken in Irland besser kennenzulernen.

    derry_2 derry_2

    Guildhall, Derry~Londonderry

    3. Besuchen Sie die hinreißende Guildhall


    Neugierig auf das bemerkenswerteste Gebäude von Derry~Londonderry? Hier ist es. Die Guildhall ist ein neugotisches Wunderwerk aus rotem Backstein an einem malerischen Stadtplatz, der zu Spaziergängen und gemütlichen Pausen einlädt.

    Hinter ihren Backsteinmauern können Sie mit etwas Glück vielleicht sogar ihre riesige Orgel in Aktion erleben und sich beim Anblick der atemberaubend schönen Buntglasfenster dieses berühmten Bauwerks ganz von der Musik erfüllen lassen.

    Die Guildhall wurde im Laufe ihrer über 120-jährigen Geschichte gleich zweimal zerstört und wiederaufgebaut!

    Wussten Sie schon?
    traditional music session traditional music session

    Folksession, Derry~Londonderry

    4. Schnuppern Sie irische Tradition


    Das wunderbare irische Sprachzentrum Cultúrlann Uí Chanáin präsentiert die traditionelle Kunst fantastischer Sänger und Tänzer, die zu den besten der Insel zählen. Einen Abend dort vergisst man nicht so leicht. Und das Gebäude selbst ist von außen ebenso schön wie von innen. Beim Schlendern durch seinen zackenförmigen Bau werden Sie selbst erleben, warum das Zentrum für mehrere Architekturpreise nominiert war.

    The Bogside Murals The Bogside Murals

    Die Wandmalereien von Bogside, Derry~Londonderry

    5. Erleben Sie Kunst im Freien


    Derry~Londonderry blickt auf eine bewegte Vergangenheit zurück. So bewegt sogar, dass sie es bis auf die Hauswände geschafft hat: Die Wandmalereien der Stadt vermitteln einen Eindruck von der Zeit des Nordirlandkonflikts, die weithin als „The Troubles“ bezeichnet wird. Die Künstler hinter vielen dieser Wandmalereien bieten heute geführte Besichtigungen dorthin an. Ein einzigartiges Stück lebendiger Geschichte.

    Im Museum of Free Derry können Sie noch eingehender in die Geschichte von Derry~Londonderry eintauchen. Die modernen audiovisuellen Ausstellungen gewähren einen faszinierenden Einblick in die Rolle, die die Stadt für die Bürgerrechtsbewegung auf der ganzen Welt gespielt hat.

    Die nordirische Tradition der Wandmalerei begann bereits im Jahr 1908.

    Wussten Sie schon …?
    bridge bridge

    Peace Bridge, Derry~Londonderry

    6. Betrachten Sie die Stadt von der Peace Bridge aus


    Wenn Sie die Stadt mal vom Wasser aus bewundern möchten, unternehmen Sie eine Stadtführung zur berühmten Peace Bridge. Diese 2011 eröffnete Brücke wurde bereits mehrfach ausgezeichnet und ist eine wichtige Verbindung zwischen den Uferseiten des Flusses Foyle.

    Sie ist ein echter Hingucker dieser schönen Stadt und wird jedes Jahr bei Veranstaltungen wie der Silvesterparty oder dem Clipper Round the World Yacht Race von tausenden Besuchern gesäumt. Unser Tipp: Besuchen Sie die Brücke bei Nacht und genießen Sie den spektakulären Anblick der Lichter über dem Fluss.

    LDY-DSC_5854 LDY-DSC_5854

    St Columb's Cathedral, Derry~Londonderry

    7. Auf Zeitreise in der St Columb's Cathedral


    Diese schöne Kathedrale aus dem Jahr 1633 ist eines der ältesten Gebäude der Stadt – und wortwörtlich ein riesiger Teil der faszinierenden Geschichte von Derry!

    Der Kirchturm dominiert das Stadtbild mit seinen stolzen 67 Metern aus jedem Winkel. Und hinter ihren Mauern, die übrigens aus dem gleichen graugrünen Stein erbaut wurden wie die Stadtmauer selbst, birgt die St Columb's Cathedral dutzende historische Artefakte.

    Bei einem Besuch im Chapter House Museum auf dem Gelände der Kathedrale können Sie viele alte Fotoaufnahmen, Gemälde und Bücher entdecken und die Vergangenheit dieser geschichtsträchtigen Stadt besser kennenlernen.

    Die Originalschlüssel zur „Walled City“ werden in der St Columb's Cathedral aufbewahrt.

    Wussten Sie schon?
    The Craft Village The Craft Village

    Craft Village, Derry~Londonderry

    8. Entdecken Sie regionales Kunsthandwerk im Craft Village von Derry~Londonderry


    Wenn Sie einen echten Geheimtipp dieser Stadt entdecken möchten, sind Sie hier richtig. Das Craft Village ist ein kulturelles Zentrum im Herzen der Stadt Derry~Londonderry, das für jeden Geschmack etwas zu bieten hat.

    Dieses Kunsthandwerksdorf mit seinen vielen Verkaufsständen, Cafés und Restaurants ist einer Straße aus dem 18. Jahrhundert nachempfunden. Beim Herumschlendern können Sie Spezialitäten aus Nordirland probieren, ein gutes Buch oder auch handgestrickte Kleidung kaufen oder ganz einfach die Atmosphäre genießen!

    Mit etwas Glück erwischen Sie vielleicht sogar eine der vielen Veranstaltungen, die im Craft Village das ganze Jahr über stattfinden, wie zum Beispiel Kunstausstellungen und Theatervorstellungen.

    Craft Village: 3 Besuchsempfehlungen

    Derry Halloween Derry Halloween

    DerryHalloween, Derry~Londonderry

    9. Gruselvergnügen zu Halloween


    Nichts für schwache Nerven: DerryHalloween ist eines der größten Halloweenfeste in Europa.

    Feiern Sie mit übernatürlichen Erscheinungen beim schaurig-schönen Gothic Ball, der jedes Jahr im Glassworks in einer ehemaligen Kirche aus dem 19. Jahrhundert stattfindet. Wenn rauschende Feste mit Geistern und Monstern nicht Ihr Ding sind, dann machen Sie sich doch auf zu einem gruseligen Spaziergang beim Awakening the Walls oder besichtigen Sie ein Spukhaus.

    Ein echtes Highlight ist die Carnival Parade mit Musik, stimmungsvollem Spektakel und atemberaubenden Vorstellungen. Da setzt garantiert niemand Spinnweben an – und wer nicht in Verkleidung kommt, fällt auf wie ein bunter Hund!

    Die Ursprünge von Halloween gehen auf das frühirische Fest Samhain zurück.

    Wussten Sie schon?