logo-mini

Sind Sie sicher, dass Sie den Feed verlassen möchten?

Verlassen

Hoppla … Da ist leider etwas schiefgelaufen!

Mein Irland

Sie suchen noch Anregungen? Planen Sie eine Reise? Oder wollen Sie sich einfach nur glücklich scrollen? Wir zeigen Ihnen ein Irland, das nur für Sie gemacht ist.

  • #Landschaften
  • #KulturUndTradition
  • #AktivitätenImFreien
  • #Wahrzeichen
MyICallOut_FindTheThings_DE_Desk_Above-Left MyICallOut_FindTheThings_DE_Desk_Above-Left

Hoppla ... keine Internetverbindung

Während Sie offline sind, können Sie noch immer Artikel zu Ihrem schwarzen Brett hinzufügen. Neue Reiseempfehlungen werden erst angezeigt, wenn Sie wieder online sind.

    Sehen Sie sich Irlands Reisevielfalt an

    Hoppla ... keine Internetverbindung

    Während Sie offline sind, können Sie noch immer Artikel zu Ihrem schwarzen Brett hinzufügen. Neue Reiseempfehlungen werden erst angezeigt, wenn Sie wieder online sind.

    Mein schwarzes Brett

    Artikel ohne physischen Standort werden nicht in der Kartenansicht angezeigt.

    Scheinbar ist Ihr schwarzes Brett leer

    Halten Sie auf Ireland.com nach dem kleinen Herzsymbol Ausschau. Tippen Sie einfach auf das Herz, um Artikel zu Ihrem schwarzen Brett hinzuzufügen!

    Emptyboard Emptyboard

    Einstellungen schwarzes Brett

    Sammlung Titelbilder

    Sichtbar für Personen, mit denen Sie Ihr schwarzes Brett teilen

    Kein Bild

    4281269753d44064af485ff31a51d5a3
    board-settings-sample-image-1
    board-settings-sample-image-2
    board-settings-sample-image-3
    board-settings-sample-image-4
    board-settings-sample-image-5
    board-settings-sample-image-6
    board-settings-sample-image-7
    st_patricks_footsteps-bg st_patricks_footsteps-bg

    9 Stationen auf den Spuren von St. Patrick

    Die Geschichte von St. Patrick fasziniert die Welt seit Jahrhunderten, und sein Vermächtnis ist noch immer überall auf der Insel Irland zu sehen

    • #ChristlichesErbe
    • #Wahrzeichen
    • #ChristlichesErbe
    • #Wahrzeichen

    st_patricks_footsteps-inset1 st_patricks_footsteps-inset1

    1. Slemish Mountain, Grafschaft Antrim

    Die Geschichte von St. Patrick ist eine Geschichte des Widerstands. Als er noch ein Teenager war, wurde St. Patrick in Wales gefangen genommen und auf die Insel gebracht, um als Sklave Schafe auf dem Slemish Mountain in der Grafschaft Antrim zu hüten. Er verbrachte sechs harte Jahre an diesen mit Heidekraut bewachsenen Hängen in der einzigen Gesellschaft von Schafen. Aber auch hier fand Patrick Trost in Gott. Heute können Sie den 1,2 Meilen langen Weg zum Gipfel des Slemish wandern und die Landschaft bewundern, die den Heiligen selbst inspirierte.

    st_patricks_footsteps-inset2 st_patricks_footsteps-inset2

    2. Saul Church, Grafschaft Down

    Der heilige Patrick entkam seiner Sklaverei und floh von der Insel, wurde aber in einem Traum nach Irland zurückgerufen. Sobald er zurückgekehrt war, machte er sich daran, Tausende von Heiden zu bekehren. Ein von Patrick bekehrter Bauer stiftete eine Scheune, in der Patrick seiner Gemeinde die Messe lesen konnte. Diese Kirche ist heute unter dem Namen Saul Church bekannt und war der Ort, an dem Patrick bis zu seinem Tod lebte. An der Stelle stehen heute eine Gedenkkirche und ein nachgebauter Rundturm in der Nähe einer großen Statue des heiligen Patrick auf Slieve Patrick.

    st-patricks-footsteps-inset3 st-patricks-footsteps-inset3

    3. Lough Derg, Grafschaft Donegal

    Die rätselhafte Stille des Lough Derg ist der Schauplatz zweier außergewöhnlicher Geschichten über den Heiligen Patrick. Laut einer Geschichte machte er hier Jagd auf die letzte Schlange in Irland und färbte den See mit ihrem Blut rot. In der anderen Geschichte offenbart Christus Patrick in einer Höhle hier den Eingang zur Hölle. Angesichts dieser dramatischen Begebenheiten in der Vergangenheit ist es kein Wunder, dass der wunderschöne Lough Derg seitdem ein spirituelles Reiseziel ist. Mit seinem friedlichen Wasser und seiner Abgeschiedenheit zieht er bis heute Pilger aus aller Welt an.

    st_patricks_footsteps-inset4 st_patricks_footsteps-inset4

    4. Hill of Slane, Grafschaft Meath

    Patricks Plan zur Bekehrung der keltischen Heiden in Irland war natürlich nicht bei allen beliebt. Als Druiden auf dem Hill of Tara, Grafschaft Meath, mit dem rituellen Bealtaine-Feuer ein heidnisches Fest feierten, widersetzte Patrick sich dem regierenden Hochkönig und entzündete auf dem benachbarten Hill of Slane sein eigenes unlöschbares Feuer. Wurde Patrick für seine Unverschämtheit bestraft? Erstaunlicherweise nein. Um seine Taten zu erklären, führte Patrick Tugenden und Wunder aus, um dem König zu beweisen, dass der christliche Gott viel mächtiger war als der heidnische Gott und nutzte das dreiblättrige Kleeblatt als Beispiel für das Christentum.

    st_patricks_footsteps-inset5 st_patricks_footsteps-inset5

    5. Rock of Cashel, Grafschaft Tipperary

    Der Rock of Cashel ist einer der bedeutendsten historischen Orte in Irland. Es war hier, hoch über der Stadt Cashel, wo der heilige Patrick Aenghus, den König von Munster, taufte und ihm dabei aus Versehen seinen Hirtenstab in den Fuß stieß. Dies markierte das Ende des Heidentums und brachte das Christentum nach Irland. Halten Sie zwischen den bröckelnden Mauern der Kathedrale Ausschau nach dem St.-Patrick-Kreuz aus dem 12. Jahrhundert: Auf der einen Seite ist die Kreuzigung Christi dargestellt, auf der anderen das Bild eines Bischofs – manche sagen, es sei St. Patrick selbst. Der nahe gelegene Brunnen St. Patrick's Well in Clonmel (wo der Heilige die Einheimischen taufte) friert im Winter angeblich niemals zu.

    st_patricks_footsteps-inset6 st_patricks_footsteps-inset6

    6. Croagh Patrick, Grafschaft Mayo

    Nichts könnte die anhaltende Macht des heiligen Patrick auf Irland besser verdeutlichen als die jährliche Pilgerreise zum Gipfel des Croagh Patrick am letzten Sonntag im Juli (Reek Sunday) mit bis zu 3.000 Menschen. Dieser mit Geröll bedeckte Berg, der auf Irisch „Patrick's Stack“ heißt, war der Ort, an dem Patrick in Anlehnung an die Mühen Christi in der Wüste während der Fastenzeit 40 Tage lang fastete. Den anstrengenden Aufstieg auf den Gipfel, bei dem Schuhe optional sind, beschrieb ein Pilger als eine Reise der Neugier, die in Erfüllung und Frieden endete. Hätte der Schutzheilige der Insel ein besseres Erbe hinterlassen können?

    st_patricks_footsteps-inset7 st_patricks_footsteps-inset7

    7. Down Cathedral, Grafschaft Down

    Die Kathedrale von Down befindet sich an der Stelle eines alten Benediktinerklosters und ist der Ort, an dem die sterblichen Überreste von Patrick nach seinem Tod im Jahr 461 n. Chr. beigesetzt wurden. Sie thront stolz auf dem Cathedral Hill und blickt auf die Stadt Downpatrick hinab. An welcher Stelle St. Patrick genau begraben wurde, bleibt ein Rätsel. Ein aus dem Granit der Mourne Mountains gefertigter Gedenkstein markiert jedoch traditionell sein Grab. Heute ist die Kathedrale ein Ort der Wallfahrt und des Gebets.

    st_patricks_footsteps-inset8 st_patricks_footsteps-inset8

    8. Saint Patrick Centre, Grafschaft Down

    Im Saint Patrick Centre ist die einzige Ausstellung der Welt zu sehen, die ausschließlich dem irischen Schutzheiligen gewidmet ist. Zu sehen sind hier Kunstsammlungen und aufwendige Metallarbeiten aus der frühchristlichen Zeit sowie interessante interaktive Ausstellungen. Natürlich herrscht hier eine ganz andere Atmosphäre als auf dem kalten, einsamen Slemish Mountain, sie wird aber dem großen Einfluss des Heiligen auf die Menschen in Irland gerecht.

    st_patricks_footsteps-inset9 st_patricks_footsteps-inset9

    9. St. Patrick's Cathedral, Armagh

    In der wunderschönen Stadt Armagh finden Sie nicht nur eine, sondern gleich zwei wunderbare Kathedralen, die nach dem großen Heiligen benannt sind. Die Kathedrale der Church of Ireland befindet sich an einem Ort, an dem 445 n. Chr. eine von Patrick erbaute Kirche stand. Die benachbarte römisch-katholische Kathedrale hat ihre Wurzeln im Mittelalter. Der legendäre Hochkönig von Irland, Brian Boru, der 1014 in der Schlacht von Clontarf fiel, soll in der Nordwand der Kathedrale der Church of Ireland begraben sein.