Hoppla … Da ist leider etwas schiefgelaufen!

Mein Irland

Sie suchen noch Anregungen? Planen Sie eine Reise? Oder wollen Sie sich einfach nur glücklich scrollen? Wir zeigen Ihnen ein Irland, das nur für Sie gemacht ist.

FFFFFF-0 FFFFFF-0

    Sehen Sie sich Irlands Reisevielfalt an

    Two surfers in Donegal Two surfers in Donegal

    Surfen in Irland

    Surfer kennen es als „kühles Paradies“ – und das zu Recht: Sie werden weit und breit keinen besseren Surfspot finden als Irlands Surfhauptstadt Bundoran in der Grafschaft Donegal.

    • #WildAtlanticWay
    • #Surfen
    Grafschaft Donegal
    Grafschaft Donegal
    • #WildAtlanticWay
    • #Surfen

    Es ist Juni in Bundoran und an der Küste macht sich der Himmel in einem fast schon regenschwangeren Blauviolett bemerkbar, das Abendschauer zu versprechen scheint. Diesem Himmel wirbelt ein BMX entgegen, auf dem ein Mensch sitzt, der solche Farbtöne des Öfteren in Form von blauen Flecken zur Schau trägt. Rund um die Bühne blickt man auf ein Meer von hochgereckten Händen, hochgehaltenen Papierbechern und wie lässige Skulpturen aus dem Sand ragenden Surfbrettern.

    Das ist Donegal. Genauer gesagt: Das Sea Sessions Music Festival, eines der coolsten und ungewöhnlichsten Festivals des Jahres. Surfen in Bundoran – wie überhaupt in ganz Irland – ist der Wahnsinn!

    Surfer Surfer

    Surfen, wo es wirklich ums Surfen geht

    Bei heißer Surfaction denkt man sicher nicht sofort an den atlantischen Küstenabschnitt von Irlands Wild Atlantic Way. Aber genau das macht Bundoran auch so reizvoll: Das hier ist ein Ort für echte Surfer. Hier zählen Breaks, Peaks und Wellen mehr als jeder noch so perfekt gebräunte Teint.

    Im Februar fliegt einem hier der Hagel um die Ohren und die einzigen grazilen Wesen, die sich am Strand tummeln, sind die Möwen.

    Richie Fitzgerald, ISA-Teamcoach

    Teamcoach Richie Fitzgerald von der irischen Surfvereinigung ISA, der hier bereits fast sein ganzes (Surf-)Leben verbracht hat, kennt diese Küste und ihre Vorzüge für Surfer wie kaum ein Zweiter. Poserei gehört für ihn nicht dazu, wie er auch der New York Times verriet: „Surfgammler-Larifari, wie man es andernorts oft antrifft, gibt es bei uns nicht.“

    Bundoran beach Bundoran beach

    Wellenwonne

    Der beliebteste Surfspot in Bundoran und einer der angesagtesten in ganz Irland ist The Peak. Diese Welle ist es, die hier die Brandung prägt und für die Surfer sich mit Sack und Pack in Flugzeuge, Boote und Busse nach Bundoran aufmachen, um mit Mutter Natur ein Tänzchen zu wagen. Dieser Reef Break ist eher etwas für erfahrene Surfer – und wenn Sie dazu zählen, erwartet Sie ein besonderes Highlight.

    Das war wie eine Party auf dem Wasser

    Kelly Slater, Surfweltmeister, Waveriders

    Für die Normalsterblichen unter uns bietet die Bundoran Surf Co Surfkurse in hüfthohem Wasser an und auch für die passende Unterkunft sorgt dieser B&B-Surfshop mit eigenem gemeinschaftlichem Entspannungsraum, wo Sie mit anderen Surfern die ganze Nacht abhängen können. Auch Rossnowlagh, Mullaghmore, der Tullan Strand und Streedagh sind für ihre Breaks und Surfexperten äußerst beliebt. Und wenn Sie Ihr Adrenalin ohne waghalsige Manöver bevorzugen, können Sie auch ganz einfach vom Strand aus anderen dabei zusehen! Hier sind alle willkommen.

    Sea sessions Sea sessions

    Sea Sessions, Grafschaft Donegal

    Sea Sessions

    Doch zurück zu Bundoran und seinem berühmten Musikfestival Sea Sessions. Seit seinen bescheidenen Anfängen hat sich das Festival zu einem der Höhepunkte im Sommer gemausert, bei dem sich hochkarätige internationale Künstler wie auch die besten irischen Talente gerne sehen lassen. Bundorans Ruf als irische Surfhauptstadt hat sich dadurch nur noch weiter bestätigt. Es geht aber nicht nur musikalisch hoch her: Die Stadt bietet Irlands größtes Surfevent, außerdem Möglichkeiten zum Skaten und BMX-Fahren, verschiedene Strandsportarten, Yoga, Farbenläufe und satte Party am Strand.

    Noch mehr tolle Surfspots

    Bundoran mag ja die Surfhauptstadt sein – doch das will bei Weitem nicht heißen, dass der Rest dieser schönen Küste Surfern nicht auch etwas Feines bieten kann. Schließlich sind wir ja eine Insel. Auch Portrush, Newcastle, Ballybunion, Achill Island, Inishowen und natürlich auch Lahinch stehen in diesem kühlen Paradies im Angebot, um nur einige zu nennen … Die Irish Surfing Association (ISA) führt ein Verzeichnis aller Mitglieder und Outdoor NI kümmert sich mit Surfschulen in Nordirland um Ihre Surfambitionen.