Hoppla … Da ist leider etwas schiefgelaufen!

Mein Irland

Sie suchen noch Anregungen? Planen Sie eine Reise? Oder wollen Sie sich einfach nur glücklich scrollen? Wir zeigen Ihnen ein Irland, das nur für Sie gemacht ist.

FFFFFF-0 FFFFFF-0

    Sehen Sie sich Irlands Reisevielfalt an

    Fähren in Irland

    Möchten Sie bei Ihren Irland-Ausflügen die Fähre nutzen? Hier finden Sie alle wichtigen Informationen dazu, von Passagierdiensten bis zur Barrierefreiheit.

    • #GutUnterwegs
    • #GutUnterwegs

    Fähren sind mehr als nur ein Beförderungsmittel – sie sind eine perfekte Möglichkeit, um zu entspannen, das Gefühl auf dem Wasser zu genießen und die Schönheit Irlands mal aus einer anderen Perspektive zu erleben. Nachstehend finden Sie die wichtigsten Informationen rund um das Reisen mit der Fähre sowie Interessantes zu den aufregendsten Strecken unserer Insel.

    Dingle, County Kerry Dingle, County Kerry

    5 Top-Tipps

    1
    Die Hauptsaison für Fährstrecken zwischen dem Festland und den Inseln dauert von Juni bis August.
    Manche Fähren verkehren nicht außerhalb dieser Monate. Um Enttäuschungen zu vermeiden, empfiehlt es sich, im Voraus zu buchen.
    2
    Erkundigen Sie sich vor der Reise stets bei Ihrem Fährbetreiber.
    Das Wetter kann und wird die Abfahrtszeiten oft beeinträchtigen.
    3
    Die meisten Fähren sind für Passagiere mit Behinderungen zugänglich.
    Bitte informieren Sie sich dazu beim jeweiligen Fährbetreiber, da manche Anlegestellen und Häfen für Menschen mit Mobilitätseinschränkungen problematisch sein könnten.
    4
    Ja, Sie können Ihren Hund mitbringen (wenn Sie einen Hund haben).
    Und Ihr Fahrrad (wenn Sie wollen).
    5
    Die Fahrzeugmitnahme ist bei Überfahrten zu den vorgelagerten Inseln Irlands nicht auf allen Fähren gestattet.
    Bitte informieren Sie sich im Voraus und planen Sie entsprechend. Und dann viel Freude bei Ihren Ausflügen mit dem Fahrrad, zu Fuß oder auch mit der Kutsche!

    Inselabstecher

    Die meisten Inseln sind per Fähre erreichbar und werden von zahlreichen Fährbetreibern vor Ort bedient. Die Überfahrt ist oft wetterabhängig. Behalten Sie daher die örtlichen Wetterinformationen von Met Éireann (Republik Irland) und dem Met Office (Nordirland) im Auge. In manchen Fällen sind die Fähren nur saisonal in Betrieb, in der Regel zur Hauptsaison (ca. Juni bis August). Die Überfahrt vom Festland zu den Inseln dauert selten länger als eine Stunde und ist oft sogar deutlich kürzer. Informieren Sie sich bitte stets im Voraus über die Fährzeiten.

    Zugang für Menschen mit Behinderungen

    Barrierefreiheit ist auf den meisten Fähren gegeben. Allerdings könnten manche Piers oder Häfen für Menschen im Rollstuhl oder mit Mobilitätseinschränkungen problematisch sein. In manchen Fällen (z. B. bei der Fähre von Blasket Island) sieht die Überfahrt zur Insel den Umstieg von einem Beiboot vor, d. h. der Fahrgast muss mitsamt Rollstuhl oder anderen Hilfsmitteln von der Fähre in das Beiboot gesetzt werden.

    Wenn Sie davon betroffen sind, wenden Sie sich bitte an den Fährbetreiber, da manche Anbieter auch Ausflugstouren rund um die Insel anbieten, bei denen die Passagiere die Möglichkeit erhalten, Delfine und Robben aus nächster Nähe zu erleben.

    Devenish Island, County Antrim Devenish Island, County Antrim