Hoppla … Da ist leider etwas schiefgelaufen!

Mein Irland

Sie suchen noch Anregungen? Planen Sie eine Reise? Oder wollen Sie sich einfach nur glücklich scrollen? Wir zeigen Ihnen ein Irland, das nur für Sie gemacht ist.

FFFFFF-0 FFFFFF-0

    Sehen Sie sich Irlands Reisevielfalt an

    dunluce-castle-purple-flowers dunluce-castle-purple-flowers

    Irlands Burgen und Schlösser, die man sich nicht entgehen lassen sollte

    Legenden, Sagen und prachtvolle Landschaften haben schon immer dafür gesorgt, dass Irlands Burgen und Schlösser unsere Fantasie beflügeln.

    • #Bauwerke
    • #Wahrzeichen
    • #Bauwerke
    • #Wahrzeichen
    irelands-unmissable-castles-part-one-two irelands-unmissable-castles-part-one-two

    Optional Caption Text

    Gefällt Ihnen unsere Infografik? Hier können Sie sie herunterladen!

    Die Insel Irland zählt über 3.000 Burgen und Schlösser – unmöglich sie alle zu besuchen. Wir stellen Ihnen sechs der besten Burgen und Schlösser Irlands vor, die der Öffentlichkeit zugänglich sind – von einer Burg auf den Klippen einer wilden Landzunge bis zu einem friedlichen Schloss im Landesinneren.

    unusual-castles-dunluce-strip unusual-castles-dunluce-strip

    Dunluce Castle, Grafschaft Antrim

    Dunluce Castle

    An der Spitze der Antrim-Küste befindet sich das weitläufige Dunluce Castle, das auf einem dunklen Basaltfelsen über dem Meer thront. Es ist der Inbegriff einer mittelalterlichen irischen Burg und war einst das Zuhause der verfeindeten Clans McQuillan und MacDonnell. Von Aufständen bis zu Feuer, von Meerjungfrauen bis zu Todesfeen hat Dunluce so manche dramatischen Ereignisse erlebt. Kein Wunder, dass diese sagenumwobene Burg angeblich C.S. Lewis als Inspiration für das Schloss Cair Paravel in Narnia diente.

    Mit den weitläufigen kreideweißen Klippen von Portrush im Westen fühlt man sich schnell in die Vergangenheit zurückversetzt. Aber treten Sie nicht zu nahe an den Rand – die lokale Legende besagt, dass die Schlossküche einst ins Meer stürzte und dabei sieben Köche mit sich gerissen hat.

    Außerdem sehenswert

    unusual-castles-glenarm-strip unusual-castles-glenarm-strip

    Glenarm Castle, Grafschaft Antrim

    Glenarm Castle

    Das heutige Schloss wurde im Jahr 1636 errichtet, allerdings stand an dieser Stelle bereits seit dem 13. Jahrhundert eine Burg in Glenarm. Das Anwesen in Glenarm, das sich einst bis zur Nordküste von Antrim erstreckte, ist heute viel kleiner: Es beherbergt einen Bio-Bauernhof anstelle eines Wildparks, und eine charmante Teestube, an deren Platz im 19. Jahrhundert das Mushroom House (Pilzhaus) stand, lädt zu einer kleinen Pause ein.

    Obwohl im Schloss immer noch eine Familie zuhause ist, werden zu ausgewählten Zeiten Führungen angeboten. Während den Highland Games, die hier seit ein paar Jahren stattfinden, sowie dem 16 km langen Wilderbeast Trail Run und einem jährlich veranstalteten Tulpenfestival herrscht auf dem Gelände ein reges Treiben. Und das Meer ist auch nur einen kurzen Spaziergang entfernt ... was will man mehr?

    Familienfreundlich

    unusual-castles-tullynally-strip unusual-castles-tullynally-strip

    Tullynally Castle, Grafschaft Westmeath

    Tullynally Castle

    Tullynally Castle befindet sich seit dem 17. Jahrhundert im Besitz der gleichen Familie und wird mit einer der beliebtesten Legenden Irlands in Verbindung gebracht: „Die Kinder von Lir.“ In der Tat berichteten Besucher, dass in den 1830er Jahren, als Lady Georgiana das Anwesen umgestaltet hat, auf dem Gelände ein „Märchenland“ errichtet worden war. Obwohl seitdem von einer Lama-Koppel bis zu einem tibetanischen Garten weitere Attraktionen hinzugefügt wurden, ist das Schloss selbst weitgehend unverändert geblieben.

    Jahrhunderte später finden in der prächtigen Great Hall von Tullynally mit ihrer perfekten Akustik regelmäßig Musikveranstaltungen statt. Und Besucher der weitläufigen Gärten können häufig an einer Pflanzenmesse oder einem vom Eigentümer geführten Frühlingsspaziergang teilnehmen. Von Sommerfesten bis zu Halloween Terror Trails – Tullynally ist wahrlich ein Schloss für jede Jahreszeit.

    Alte Geschichte

    unusual-castles-birr-strip unusual-castles-birr-strip

    Birr Castle, Grafschaft Offaly

    Birr Castle

    Der dritte Earl of Rosse war ein moderner Mann. Sein Leviathan-Teleskop, das heute in Birr Castle noch immer in Betrieb ist, war einst das größte der Welt, und seine Frau Mary schuf in den Stallungen des Anwesens eine der weltweit ersten Dunkelkammern. Es ist unschwer zu erkennen, warum die Birr Castle Gardens zu den schönsten in Irland zählen. Unzählige exotische Blumen erblühen auf dem Gelände in allen Regenbogenfarben, während in den Wasserfällen und Seen Otter, Reiher und Eisvögel zuhause sind.

    Im Schloss selbst erwartet die Besucher eine Führung mit den Nachfahren des Earl und seiner Frau, deren Porträts noch immer das prächtige viktorianische Speisezimmer zieren. Vom spektakulären, achteckigen Salon im gotischen Stil blickt man hinaus auf den Fluss Camcor, dessen Wasser der Sohn des Paares einst zur Stromgewinnung für das Schloss nutzte.

    Reisen Sie durch die Zeit

    unusual-castles-blackrock-strip unusual-castles-blackrock-strip

    Blackrock Castle, Grafschaft Cork

    Blackrock Castle

    Corks Wappen präsentiert die Stadt als „sicheren Hafen für Schiffe“, das war jedoch nicht immer so. Das beeindruckende Blackrock Castle wurde im 16. Jahrhundert errichtet, um einen der tiefsten Naturhäfen der Welt vor Piraten und Angriffen vom Meer her zu verteidigen; und um die Adligen vor den Rüpeln im „Rebel County“ („Grafschaft der Rebellen“) zu schützen.

    Das Schloss fiel gleich zweimal den Flammen zum Opfer, wurde aber von den Einwohnern von Cork originalgetreu wieder aufgebaut. Heute befindet sich hier das berühmte astronomische Forschungszentrum des Cork Institute of Technology. Die preisgekrönte interaktive Astronomieausstellung Cosmos at the Castle ist die erste ihrer Art in Irland.

    Restaurantempfehlungen

    unusual-castles-ballynahinch-strip unusual-castles-ballynahinch-strip

    Ballynahinch Castle, Grafschaft Galway

    Ballynahinch Castle

    Inmitten der rauen Landschaft Connemaras liegt Ballynahinch Castle auf einem friedlichen 180 Hektar großen Anwesen. Auch wenn es heute ein Hotel und eine Oase der Ruhe ist, vor 500 Jahren waren hier einige der berüchtigsten Protagonisten der irischen Legendenwelt zu Hause. Die Piratenkönigin Grace O’Malley und der grausame „Ferocious O’Flaherty Clan“ schritten allesamt durch die heiligen Hallen dieses Schlosses.

    Das Gelände von Ballynahinch kann bequem zu Pferd oder zu Fuß erkundet werden, während die saisonale Waldschnepfenjagd und ein Ausflug zur verlassenen Insel Inishlacken besondere Besuchermagneten sind. Diejenigen, die es vorziehen, die historische Umgebung von einem gemütlicheren Ort aus zu genießen, können es sich in einem Kaminsessel bequem machen.

    Vertreten Sie sich die Beine