logo-mini

Sind Sie sicher, dass Sie den Feed verlassen möchten?

Verlassen

Hoppla … Da ist leider etwas schiefgelaufen!

Mein Irland

Sie suchen noch Anregungen? Planen Sie eine Reise? Oder wollen Sie sich einfach nur glücklich scrollen? Wir zeigen Ihnen ein Irland, das nur für Sie gemacht ist.

  • #Landschaften
  • #KulturUndTradition
  • #AktivitätenImFreien
  • #Wahrzeichen
MyICallOut_FindTheThings_DE_Desk_Above-Left MyICallOut_FindTheThings_DE_Desk_Above-Left

Hoppla ... keine Internetverbindung

Während Sie offline sind, können Sie noch immer Artikel zu Ihrem schwarzen Brett hinzufügen. Neue Reiseempfehlungen werden erst angezeigt, wenn Sie wieder online sind.

    Sehen Sie sich Irlands Reisevielfalt an

    Hoppla ... keine Internetverbindung

    Während Sie offline sind, können Sie noch immer Artikel zu Ihrem schwarzen Brett hinzufügen. Neue Reiseempfehlungen werden erst angezeigt, wenn Sie wieder online sind.

    Mein schwarzes Brett

    Mehr erfahren

    Artikel ohne physischen Standort werden nicht in der Kartenansicht angezeigt.

    Scheinbar ist Ihr schwarzes Brett leer

    Halten Sie auf Ireland.com nach dem kleinen Herzsymbol Ausschau. Tippen Sie einfach auf das Herz, um Artikel zu Ihrem schwarzen Brett hinzuzufügen!

    Emptyboard Emptyboard

    Einstellungen schwarzes Brett

    Sammlung Titelbilder

    Sichtbar für Personen, mit denen Sie Ihr schwarzes Brett teilen

    Kein Bild

    4281269753d44064af485ff31a51d5a3
    board-settings-sample-image-1
    board-settings-sample-image-2
    board-settings-sample-image-3
    board-settings-sample-image-4
    board-settings-sample-image-5
    board-settings-sample-image-6
    board-settings-sample-image-7
    Belfast Christmas Market Belfast Christmas Market

    8 interessante Fakten über Weihnachten in Irland

    Hier sind einige Dinge, die Sie über Weihnachten auf der Insel Irland vielleicht nicht wissen

    • #KulturUndTradition
    • #Essen
    • #KulturUndTradition
    • #Essen

    Die einzigartige Weihnachtsstimmung in Irland ist unwiderstehlich. Selbst der Grinch wäre von einem Weihnachtsfest auf der Insel verzaubert. Um das zu beweisen, haben wir hier 8 interessante Fakten zum Weihnachtsfest in Irland zusammengestellt.

    Samuel Beckett Bridge at Christmas, County Dublin Samuel Beckett Bridge at Christmas, County Dublin

    Samuel Beckett Bridge zu Weihnachten, Grafschaft Dublin

    1. Der frühe Vogel …

    Die Weihnachtsstimmung kann nie früh genug beginnen. Daher startet Weihnachten in Irland offiziell bereits am 8. Dezember. Die Landschaft funkelt dann voller festlicher Lichter, Weihnachtsmärkte sind voller Leben und Freunde und Familie kehren aus der Ferne nach Hause zurück, um die Weihnachtszeit zu feiern.

    Christmas at Mount Stewart Christmas at Mount Stewart

    Weihnachten in Mount Stewart, Grafschaft Down

    2.Alles dreht sich um den Weihnachtsbaum …

    Wussten Sie schon: Die Verwendung von immergrünen Weihnachtsbäumen ist eine relativ neue Art der Dekoration in Irland. In der Vergangenheit wurden Stechpalmenzweige und Efeu genutzt, um Häuser während der Weihnachtszeit aufzuhübschen. Sind Sie abergläubisch? Je mehr Beeren am Stechpalmenbusch sind, desto größer ist angeblich das Glück im nächsten Jahr.

    Christmas at Guinness, Dublin Christmas at Guinness, Dublin

    Weihnachten im Guinness, Dublin

    3. Diese Weihnachtslieder gibt es nicht erst seit gestern

    „Good people all, this Christmas time, Consider well and bear in mind ...“ Was wäre Weihnachten ohne Weihnachts- und Kirchenlieder? Eines der ältesten Weihnachtslieder, das Wexford Carol, stammt vermutlich ursprünglich aus Enniscorthy in der Grafschaft Wexford, daher der Name. Es geht auf das 12. Jahrhundert zurück und erzählt die Geschichte der Geburt Christi.

    Christmas in Killarney, County Kerry Christmas in Killarney, County Kerry

    Weihnachten in Killarney, Grafschaft Kerry

    4.Es gibt mehr als nur einen Weg, „Fröhliche Weihnachten“ zu sagen

     

    Möchten Sie jemandem „Frohe Weihnachten“ auf Irisch wünschen? „Nollaig Shona Duit“ (NO-lihg HO-nuh ghwich) bedeutet in etwa „Frohe Weihnachten für dich“. Auf Ulster Scots (oder Ullans) sagt man „Ablythe Yuletide“. Verschiedene Wörter, dieselbe Botschaft – und das alles auf einer einzigen Insel!

     

    Christmas in Galway city centre Christmas in Galway city centre

    Weihnachten im Stadtzentrum von Galway

    5.Der Mistelzweig ist nicht nur zum Küssen gedacht

    Lange bevor der Mistelzweig zum Stehlen von Küssen genutzt wurde, schrieben die Kelten der Mistel eine heilende Wirkung zu. Sie wurde sogar eine Zeit lang als Symbol des Heidentums verboten. In Irland hängt man heute zuhause Mistelzweige in Türdurchgänge, um Frieden und guten Willen zu symbolisieren (natürlich sind auch Küsse manchmal willkommen).

    Swimming at Ballycuggeran, County Clare Swimming at Ballycuggeran, County Clare

    Schwimmen in Ballycuggeran, Grafschaft Clare

    6.Festliches Frieren

    Gehen Sie am Weihnachtsmorgen zum Forty Foot in Dublins Sandycove oder zum Portstewart Strand in der Grafschaft Londonderry, und Sie werden Hunderte von mutigen Seelen sehen, die zum traditionellen Schwimmen am Weihnachtsmorgen ins Wasser springen. Das Weihnachtsschwimmen findet an der gesamten irischen Küste statt, wobei sich die Teilnehmer enthusiastisch in die kalten Wellen stürzen, oft zu wohltätigen Zwecken.

    Christmas Market, Belfast Christmas Market, Belfast

    Weihnachtsmarkt, Belfast City Hall

    7.Ein Tag, zwei Namen

    Sowohl in Nordirland als auch in der Republik Irland wird der 26. Dezember als Feiertag gefeiert. In Nordirland wird das Datum allerdings Boxing Day genannt, während es in der Republik Irland als St. Stephen's Day bezeichnet wird. In der Republik Irland sollten Sie nach Wrenboys Ausschau halten, die in Strohanzügen (insbesondere in Dingle, Grafschaft Kerry) tanzen und singen und Geld für wohltätige Zwecke zu sammeln.

    Grafton Street at Christmas, County Dublin Grafton Street at Christmas, County Dublin

    Grafton Street zu Weihnachten, Grafschaft Dublin

    8. Ruhetag für Frauen

    Der 6. Januar, oft auch als Women's (or Little) Christmas bezeichnet, ist offiziell der letzte Weihnachtstag. Es ist traditionell der Tag, an dem die Frauen keine Hausarbeit erledigen. Die Männer des Hauses bleiben zu Hause, nehmen Dekorationen ab (es bringt Unglück, wenn man es nicht tut!) und bereiten alle Mahlzeiten zu.