Hoppla … Da ist leider etwas schiefgelaufen!

Mein Irland

Sie suchen noch Anregungen? Planen Sie eine Reise? Oder wollen Sie sich einfach nur glücklich scrollen? Wir zeigen Ihnen ein Irland, das nur für Sie gemacht ist.

FFFFFF-0 FFFFFF-0

    Sehen Sie sich Irlands Reisevielfalt an

    Christmas Lights, County Londonderry Christmas Lights, County Londonderry

    Weihnachtsbräuche aus Irland

    Vom mutigen Eintauchen in eiskalte Gewässer beim Weihnachtsschwimmen bis hin zum gemütlichen Hot Whiskey am Kamin – Irlands Weihnachtsbräuche sind vielfältig und reichen von skurril bis traditionell

    • #KulturUndTradition
    • #Essen
    • #KulturUndTradition
    • #Essen
    Ein traditionelles irisches Weihnachtsfest

    Vom mutigen Eintauchen in eiskalte Gewässer beim Weihnachtsschwimmen bis hin zum gemütlichen heißen Whiskey am Kamin – Irlands Weihnachtsbräuche sind vielfältig und reichen von skurril bis traditionell

    In Irland wird Weihnachten ein wenig anders gefeiert als im Rest der Welt: Wir nennen das Dreikönigsfest am 6. Januar „Little Christmas“ oder „Women's Christmas“ (weil die Frauen ausgehen und Spaß haben durften, während die Männer zu Hause blieben), wir stellen an Heiligabend Kerzen in unsere Fenster und wir sagen „Happy Christmas“ auf Englisch, „Nollaig Shona Duit“ auf Irisch und „Ablythe Yuletide“ auf Ulster-Scots. Wie originell!Wie klingt das? Wir stellen Ihnen ein paar typisch irische Bräuche vor, die Sie in Weihnachtsstimmung versetzen werden …

    Temple Bar, Dublin Temple Bar, Dublin

    Temple Bar, Dublin

    1. Wir spielen „A Fairytale of New York“ … bei JEDER Gelegenheit

    Das Lied wurde zum „besten Weihnachtslied aller Zeiten“ gekürt – und in Irland ist Weihnachten ohne „Fairytale of New York“ schlichtweg unvorstellbar. Der bittersüße Text und die raue Stimme von Shane McGowan von The Pogues an der Seite der leider verstorbenen Kirsty MacColl haben dem Song einen Platz in der Musikgeschichte gesichert. Weihnachten ohne dieses Lied wäre einfach kein Weihnachten.

    Liebhaber von Folk und Trad hören sicher gerne, dass der Dezember eine hervorragende Zeit ist, um in Irland zu verweilen. Lichterketten, knisternde Feuer und sämige Pints schaffen die ideale Atmosphäre für einen Abend mit Musik in einem traditionellen irischen Pub. Im legendären Dubliner Musik-Pub The Cobblestone finden regelmäßig authentische Folksessions statt. Oder verbringen Sie einen Abend im House of McDonnell in Ballycastle in der Grafschaft Antrim, das unglaubliche Musik mit einem Interieur kombiniert, das sich seit Mitte des 19. Jahrhunderts nicht verändert hat.

    Christmas swim in Ireland © Shutterstock Christmas swim in Ireland © Shutterstock

    Weihnachtsschwimmen in Irland © Shutterstock

    2. Das Weihnachtsschwimmen

    Der irische Journalist Fergal Keane sagte einmal über seine Erfahrung mit dem Weihnachtsschwimmen: „Für das anschließende Erfolgserlebnis hat sich jede Sekunde dieses Leidens in arktischer Kälte gelohnt.“ Wissen Sie, auf der ganzen Insel Irland begeben sich am Weihnachtstag Tausende von Hartgesottenen an die Küste und stürzen sich in die Fluten. Natürlich sehr zur Freude der dick eingemummelten Schaulustigen. Das Weihnachtsschwimmen zählt zu den wichtigsten Traditionen in Irland, und viele tun es für wohltätige Zwecke.

    Aber keine Sorge, wenn Sie am Weihnachtstag nicht in Irland sind ... Als Inselgemeinschaft haben die Iren eine einzigartige Beziehung zum Wasser, und die Menschen gehen das ganze Jahr über an den Badestellen schwimmen. An malerischen Orten wie dem 40 Foot in Sandycove in der Grafschaft Dublin (wo sich auch das James Joyce Museum befindet), Guillamene Cove in der Grafschaft Waterford und am natürlichen Meeresbecken von Portnahapple in Portstewart in der Grafschaft Londonderry können Sie Menschen zusehen, die dem Wasser die Stirn bieten (oder Sie probieren es einfach selbst einmal aus). 

    Hot Irish whiskey © Shutterstock Hot Irish whiskey © Shutterstock

    Hot Irish Whiskey © Shutterstock

    3. Hot Whiskey (heißer Whiskey): der Aufwärmer

    Das Magazin Esquire findet: „Es gibt nur wenige Getränke, die auf Anhieb so köstlich sind wie heißer irischer Whiskey-Punsch“. Er wird aus Whiskey, Zitrone, Nelken und einem Hauch von braunem Zucker (falls nötig) hergestellt und wärmt Sie von innen heraus. Hot Whiskey wird traditionell in den kältesten Monaten des Jahres getrunken. Und es geht doch nichts über den Duft von Nelken, um in Weihnachtsstimmung zu kommen.

    Hier ist unsere Auswahl der drei besten Orte, um einen Aufwärmer zu probieren:

    Die Nummerierung muss im Inhaltseditor vorgenommen werden – löschen Sie also die Nummerierung hier, wählen Sie die drei Links aus und klicken Sie dann auf das Nummerierungssymbol in der Symbolleiste, um die Nummerierung anzuwenden – dadurch wird sichergestellt, dass die Nummern in grüner Farbe dargestellt werden.

    1. Genießen Sie einen heißen Whiskey mit Bushmills Irish Whiskey in der mit Gaslampen beleuchteten Bar im Bush Mills Inn in der Grafschaft Antrim.
    2. Rosie Schapp von der New York Times bevorzugt Paddy Irish Whiskey für ihren Hot Whiskey, „weil er eine ungewöhnlich fruchtige, pikante Note hat“. Kosten Sie ihn im An Bodhrán in der Stadt Cork.
    3. Hot Whiskeys schmecken am besten nach einem Spaziergang in der freien Natur. Bevor Sie sich also mit einem Hot Toddy am Kamin niederlassen, gehen Sie hinaus und genießen Sie die frische irische Luft. Glauben Sie uns: Sie werden Ihren Whiskey in Belfasts Crown Liquor Saloon noch viel mehr genießen, nachdem Sie den Gipfel des Cave Hill erklommen haben.
    English Market, Cork © Shutterstock English Market, Cork © Shutterstock

    English Market, Cork © Shutterstock

    4. Spiced Beef (gewürztes Rindfleisch)

    Das ist das beliebteste Weihnachtsgericht in Irland, das den Einwohnern von Cork besonders am Herzen liegt. Spiced Beef, das mit Zucker, Gewürzen und Beeren gekocht wird, stammt aus einer Zeit, in der das Fleisch auf diese Weise konserviert wurde. Diese Tradition gibt es heute noch und das Gericht ist um die Weihnachtszeit auf Esstischen in ganz Irland zu finden. Sie können das legendäre Spiced Beef am berühmten Stand von Tom Durcan auf dem English Market in Cork oder die mit Guinness und Cider verfeinerte Version von McCarthy's in Kanturk in Cork probieren.

    Christmas wreath © Shutterstock Christmas wreath © Shutterstock

    Weihnachtskranz © Shutterstock

    5. Aufhängen des Stechpalmenkranzes

    Der Brauch, zu Weihnachten einen Kranz aus Stechpalmen an die Tür zu hängen, hat seinen Ursprung vermutlich in Irland, da diese Pflanze im Dezember auf der Insel reichlich zu finden war. Heutzutage ist es Brauch, einen Kranz an die Tür zu hängen – und auf den Weihnachtsmärkten der Insel können Sie selbst einen dieser traditionellen Weihnachtskränze basteln.

    Bis zum Tag nach Little Christmas, an dem die Bäume in Irland abgeschmückt werden, wünschen wir allen in Irland Frieden, ein fröhliches Weihnachtsfest und einen guten Rutsch ins neue Jahr.