Hoppla … Da ist leider etwas schiefgelaufen!

Mein Irland

Sie suchen noch Anregungen? Planen Sie eine Reise? Oder wollen Sie sich einfach nur glücklich scrollen? Wir zeigen Ihnen ein Irland, das nur für Sie gemacht ist.

FFFFFF-0 FFFFFF-0

    Sehen Sie sich Irlands Reisevielfalt an

    artisan-food-producers-st-tola-bg artisan-food-producers-st-tola-bg

    Lernen Sie unsere handwerklichen Lebensmittelerzeuger kennen

    Es sind die Räucherer, die Landwirte, die Bäcker und die Erzeuger, die einige der besten Lebensmittel und Getränke Irlands herstellen

    • #Essen
    • #KulturUndTradition
    • #Essen
    • #KulturUndTradition

    Jeder kennt die großen Namen: das herrliche Pint Guinness, die geschmacksintensive Packung Tayto-Chips, die köstliche Blutwurst aus Clonakilty. Doch Irland ist mit einer ganzen Reihe von kulinarischen Experten und Innovatoren von weltweiter Bedeutung gesegnet, die die Grenzen des schönen Essens in jeder Kategorie erweitern. Hier sind einige der kulinarischen Helden, die Sie auf Ihrer nächsten Reise kennenlernen sollten!

    Woodcock Smokery, County Cork Woodcock Smokery, County Cork

    Woodcock Smokery, Grafschaft Cork

    Woodcock Smokery

    Tief in der Wildnis von West Cork lebt Sally Barnes, eine Legende im Bereich der handwerklich hergestellten Lebensmittel sowie Herz und Seele von Woodcock Smokery. In ihrer ländlichen Idylle stellt Sally Barnes einige der hochwertigsten und begehrtesten Räucherfischprodukte des Marktes her. Seit 42 Jahren fängt und räuchert sie Fisch, der nicht aus Zuchtbetrieben stammt, und konserviert und veredelt seine einmalige Qualität mit traditionellen Methoden, natürlichem Meersalz sowie Hartholzrauch und nichts anderem.

    Sally, die sich leidenschaftlich für das kulturelle Erbe der irischen Küche einsetzt, ist ein großer Name in der Welt der kleinen Küche. Ihre Räucherei in den Hügeln oberhalb von West Cork ist ein Paradies für Feinschmecker und alle, die sich für die Erhaltung dieses alten Verfahrens interessieren. Das ganze Jahr über lädt sie Interessierte zu ihren Meisterkursen ein, in denen sie die Geheimnisse ihres Könnens von Anfang bis Ende lüftet. Außerdem führt sie Wilderntetouren in der lokalen Gegend durch, bei denen die Besucher von Strandkrabben über Garnelen bis hin zu wildem Seegras alles ernten können. Das ist das wilde Irland in seiner schönsten und reichhaltigsten Form. 

    Broighter Gold, County Londonderry Broighter Gold, County Londonderry

    Broighter Gold, Grafschaft Londonderry

    Broighter Gold

    Im beschaulichen Limavady in der Grafschaft Londonderry, der Heimat von Richard und Leona Kane, bringen die sonnengelben Blüten der Rapspflanze die Felder jedes Jahr zum Leuchten. Dieser bescheidene Verwandte des Kohls hat aus einem landwirtschaftlichen Familienbetrieb einen Hersteller von preisgekröntem Rapsöl gemacht. Broighter Gold wird inzwischen an zahlreiche Restaurants, Geschäfte und Hotels geliefert – sogar die Königin von England hat schon davon gekostet!

    Als Mitglied des Netzwerks „économusée“, in dessen Rahmen Kunsthandwerker ihre Betriebe der Öffentlichkeit präsentieren, heißen die Kanes Besucher, die ihren Hof kennenlernen möchten, herzlich willkommen. Sie können bei der Rapsernte zuschauen, einen Blick in die Kelterei werfen oder beobachten, wie das flüssige Gold in Flaschen abgefüllt wird. Natürlich geht niemand mit leeren Händen nach Hause, denn bei zehn verschiedenen Ölsorten, die Sie probieren können, werden Sie bestimmt einen neuen Favoriten finden!

    Goatsbridge Trout Farm, County Kilkenny Goatsbridge Trout Farm, County Kilkenny

    Goatsbridge Trout Farm, Grafschaft Kilkenny

    Goatsbridge Trout Farm (Forellenzucht)

    Jeder Angler weiß, dass auch die Binnengewässer der Grünen Insel voller köstlicher Fische sind. Die Goatsbridge Trout Farm von Mag und Ger Kirwan nutzt das frische Wasser des Little Arrigle River. Ein Besuch ihrer Fischzucht in der dritten Generation in der Grafschaft Kilkenny gibt einen faszinierenden Einblick in den Lebenszyklus der Regenbogenforelle.

    Diese Offenheit sei ein wichtiger Bestandteil des Leitbildes von Goatsbridge, erklärt Mag. „Für uns ist es wichtig, alles mit Integrität zu tun und den Menschen zu zeigen, woher ihre Lebensmittel kommen.“ Schauen Sie sich im Besucherzentrum die lebhaften Fischteiche an oder buchen Sie eine längere Tour, um den Goatsbridge-Forellenkaviar und die frischen, geräucherten und gegrillten Forellen zu probieren, die bei Irlands besten Köchen beliebt sind.

    Carlingford Oyster Company, County Louth Carlingford Oyster Company, County Louth

    Carlingford Oyster Company, Grafschaft Louth

    Carlingford Oyster Company

    Die Geschichte beginnt so: An einem nebligen Morgen segelte Peter Louët Feisser mit einer selbst gebauten Holzjacht in den Carlingford Lough, nur in Begleitung seiner Frau Anna und zweier Hühner. Was er dort sah, begeisterte ihn so sehr, dass er sich an den Ufern des Sees niederließ und seiner Leidenschaft nachging: der Zucht der perfekten Auster.

    Heute führt die zweite Generation der Louët Feissers diese Familientradition fort: Peters Sohn Kian und Tochter Charm leiten die preisgekrönte Carlingford Oyster Company. Dort, wo der Carlingford Lough in die Irische See mündet, reift diese nährstoffreiche Köstlichkeit drei Jahre lang. In diesem Zeitraum filtern sie Tausende von Litern Süßwasser, das aus den umliegenden Bergen abfließt, und entwickeln ihren unverwechselbaren süßen, leicht nussigen Geschmack. Reine, naturbelassene Kost – mit Liebe gezüchtet. Es gibt einfach nichts Besseres.

    St Tola Goat Cheese, County Clare St Tola Goat Cheese, County Clare

    St. Tola Ziegenkäse, Grafschaft Clare

    Ziegenkäse aus St. Tola

    Sicher kennen Sie Ziegenkäse so: cremig, frisch und perfekt für einen Sommersalat. Doch der Ziegenkäse von St. Tola aus dem Herzen des kargen und spektakulären UNESCO Global Geopark Burren schmeckt ganz anders. Die traditionellen Weichkäse, die in Asche gerollten Käse und die würzigen, rauchigen Hartkäse haben ihren ganz eigenen Charakter und sind mit internationalen Preisen ausgezeichnet worden.

    Wie Broighter Gold gehört auch St. Tola zum économusée-Netzwerk, und die handaufgezogene Herde auf dem nachhaltigen Bauernhof der Familie Ni Ghairbhith ist bei Besuchern sehr beliebt. Es ist schon etwas Besonderes, wenn man weiß, dass alle Ziegen, denen man hier begegnet – die neugierigen Ziegenmütter und Ziegenkitze, die sich an die Hände schmiegen und einem entgegenblöken – genau die Tiere sind, die das köstliche Essen produzieren, das man vor der Abreise noch probieren wird!

    Walsh Bakery, County Galway Walsh Bakery, County Galway

    Walsh's Bakehouse, Grafschaft Waterford

    Walsh’s Bakehouse

    Sie werden kaum ein stolzeres Völkchen finden als die Einwohner der Grafschaft Waterford – und es gibt wohl kaum etwas, das ihnen mehr am Herzen liegt als „Blaa“! Diese weichen, malzigen und butterweichen weißen Brötchen sind das Grundnahrungsmittel des Südostens und haben von der Europäischen Kommission den Status einer geschützten geografischen Angabe erhalten; wenn sie also nicht in Waterford hergestellt werden, sind sie einfach keine Blaa! 

    Seit 1921 backt die erfahrene Familie Walsh in der Bäckerei Walsh's Bakehouse das begehrte Gebäck (und viele andere Leckereien) und liefert es bis heute quer über die Insel. Allein in Waterford werden täglich etwa 12.000 Blaas verzehrt. Das bedeutet, dass etwa jeder vierte Einwohner der Stadt ein Blaa genießt, das mit knusprigem Speck und Würstchen bestückt, mit Butter bestrichen und mit salzigem Käse und würzigem Relish gefüllt oder mit Eiern Benedict belegt ist ... hmmm!

    Wild Irish Chocolates, County Clare Wild Irish Chocolates, County Clare

    Wilde Irish Chocolates, Grafschaft Clare

    Wilde Irish Chocolates

    Nur wenige Minuten von den Ufern des Lough Derg entfernt befindet sich Wilde Irish Chocolates. Angefangen hat Patricia Farrell an ihrem Küchentisch in einem winzigen Cottage in der nördlichen Grafschaft Clare. Seit über 20 Jahren perfektioniert sie die handwerklichen Techniken von Wilde und die vielen köstlichen Leckereien. Mit nachhaltig hergestellter Schokolade, kompostierbaren und biologisch abbaubaren Verpackungen und der Zusammenarbeit mit heimischen Lieferanten, wo immer dies möglich ist, setzt sich Patricia Farrell dafür ein, ein schokoladiges Lächeln in Gesichter auf der ganzen Welt zu zaubern und dabei auch die Umwelt zu schonen.

    Heute führt das Wilde-Team ein Sortiment von über 80 verschiedenen Schokoladentafeln, -schnitten, -aufstrichen, Sticks für heiße Schokolade und mehr. Und das Beste daran? Sie können das Werk besichtigen, eine von Experten geleitete Verkostung durchführen und sogar Ihre eigene Tafel Schokolade herstellen! Glauben Sie uns: Selbst Willy Wonka könnte da nicht mithalten.

    Broughgammon Farm, County Antrim Broughgammon Farm, County Antrim

    Broughgammon Farm, Grafschaft Antrim

    Broughgammon Farm

    In Irland ist Ziegenfleisch weniger verbreitet als Ziegenkäse, aber die Familie der Broughgammon Farm in Ballycastle, Grafschaft Antrim, ist bestrebt, diese Situation zu ändern und nachhaltige Lebensmittel aus Nebenprodukten der Milchwirtschaft zu erzeugen. „Wir legen Wert auf nachhaltiges Fleischhandwerk und möchten Menschen wieder näher an die Nahrungskette bringen“, meint Charlie Cole, der Ziegenkitze und Kälber hält und regionales Wildfleisch verkauft.

    Probieren Sie die vorzüglichen Cabrito-Tacos mit Ziegenkitzfleisch am St. George’s Market in Belfast; buchen Sie eine économusée-Führung (Ja, noch eine!) für ihre nachhaltige Farm und handwerkliche Metzgerei in der Nähe der rauen Causeway Coastal Route in Nordirland; Sie können sich auch zu einem Metzger-Kurs mit Charlie und seiner Mutter Milly anmelden, bei dem Ihnen praktische Kenntnisse vermittelt werden.