Hoppla … Da ist leider etwas schiefgelaufen!

Mein Irland

Sie suchen noch Anregungen? Planen Sie eine Reise? Oder wollen Sie sich einfach nur glücklich scrollen? Wir zeigen Ihnen ein Irland, das nur für Sie gemacht ist.

FFFFFF-0 FFFFFF-0

    Sehen Sie sich Irlands Reisevielfalt an

    dublin-walk-bg dublin-walk-bg

    Dublin: 5 Spaziergänge außerhalb der Stadt

    Vor den Toren Dublins erwarten Sie Rundwege über Klippen, weitläufige Strände und die wunderschönen Dublin Mountains. Dies sind fünf der besten Routen (mit einer praktischen Karte).

    • #Wandern
    • #Landschaften
    • #Dublin
    Dublin
    Dublin
    • #Wandern
    • #Landschaften
    • #Dublin
    dublin-walks-graphic-final-final dublin-walks-graphic-final-final

    Gefällt Ihnen unsere Infografik? Hier können Sie sie herunterladen.

    Die Grafschaft Dublin bietet alles, was das Wanderherz begehrt – ganz gleich, ob Sie superfit oder gemütlich unterwegs sind. Was bevorzugen Sie? Einen gemütlichen Spaziergang an der Küste, eine Wanderung durch idyllische Wälder oder eine richtige Bergtour? All das ist nur einen Katzensprung von Dublins Stadtzentrum entfernt zu finden.

    Und machen Sie sich keine Gedanken über Karten und Kompasse, denn die meisten Strecken sind ausgeschildert. Mit bequemen Wanderschuhen, etwas Proviant und einer Jacke sind Sie bestens ausgerüstet. Viele der Routen führen zu malerischen Dörfern oder hervorragenden Pubs, was Ihnen die perfekte Entschuldigung für eine Pause liefert.

    dublin-walks-the-baily-howth-county-dublin dublin-walks-the-baily-howth-county-dublin

    Howth Cliff Walk, Grafschaft Dublin

    Howth Cliff Walk

    Länge: 6 km

    Schwierigkeitsgrad: einfach

    Auf dieser Rundwanderung können Sie einiges an Kontrasten erwarten, denn sie führt an der stürmischen Meeresküste und den ruhigen Wiesen im Landesinneren vorbei. Diese Route hat wirklich viel zu bieten, aber der Weg ist teilweise recht uneben, ziehen Sie also besser festes Schuhwerk an. Und passen Sie besonders bei windigem Wetter gut auf. Die Klippen bieten praktisch keinen Schutz!

    Vom Stadtzentrum nehmen Sie die Dart-Bahn nach Howth und beginnen am Ostpier, indem Sie dem Klippenpfad entlang der Ostseite von Howth Head folgen. Am Rande der Stadt erhaschen Sie einen Blick auf die Ruinen der St. Mary's Abbey aus dem 15. Jahrhundert. Wenn Sie bergauf fahren, bietet die fantastische Aussicht eine hervorragende Ausrede, um anzuhalten und sich die Beine zu vertreten. Blicken Sie nach Süden über die Dublin Bay und nach Norden bis zu den fernen Mourne Mountains in der Grafschaft Down (wenn Sie Glück haben und es ist ein klarer Tag).

    Sobald Sie es zu den Klippen geschafft haben, verläuft der Pfad landeinwärts – seien Sie auf große Kontraste vorbereitet. Die erste Hälfte Ihres Spaziergangs führte Sie durch Ginster, Heide und Farn, während Seevögel unten kreisten. Nach der Abzweigung ist der Weg von wildem Sommerflieder und Fuchsien gesäumt, begleitet von Schmetterlingen und Vogelgezwitscher.

    Hellfire Club, Dublin Mountains © Shutterstock Hellfire Club, Dublin Mountains © Shutterstock

    Hellfire Club, Dublin Mountains © Shutterstock

    Montpelier Rundwanderweg/Hellfire Club

    Länge: 4 km

    Schwierigkeitsgrad: mittel

    Sind Sie in der Stimmung für Skandale, für Erzählungen über unsittliche Aristokraten – sogar Mord? Dieser Rundweg führt Sie zu dem Ort, an dem die schlimmsten der jungen und müßigen Reichen des 18. Jahrhunderts angeblich ausgiebig feierten - und sogar mit dem Teufel Karten spielten. Die Strecke ist größtenteils leicht zu laufen, aber es gibt einen Aufstieg zum Haus. Sie ist nicht lang, aber wenn Sie den Massey Woods Nature Walk in Ihren Tag integrieren, ist das ein 9,2 km langer, moderater Halbtagesausflug.

    Der Rundweg selbst beginnt in der Nähe des Montpelier Hill, nördlich von Dublins Marlay Park und Edmonston. Auf dem Gipfel stehen die Ruinen von „Mount Pelier“ – später bekannt als der Hellfire Club. Das Haus wurde um 1725 errichtet und die Abgeschiedenheit machte es zu einem idealen Rückzugsort für die schlimmen Jungs.

    Folgen Sie dem Weg in einer Schleife hinab zu Ihrem Ausgangspunkt, oder gehen Sie weiter nordwärts bis zum Eingang der Massey Woods, wenn Sie Ihre Tour verlängern möchten. Hier finden Sie das Steward’s House, Schauplatz weiterer skandalöser Ausschweifungen des Clubs, in dem es bis heute spuken soll. 

    Wenn Ihre Nerven den Weg durch diese unheimlichen Wälder aushalten, führt der markierte Pfad an vielen interessanten Orten vorbei, unter anderem an einem Steingrab aus der Bronzezeit, einem Eishaus und den Überresten der edlen Gärten, die hier einst angelegt wurden. 

    Doch an einem Winternachmittag, wenn der Abend Einzug hält, können Sie sich gerne zurück in die herzliche, leichte und fröhliche Gesellschaft im Stadtzentrum begeben.

    Die Hellfire Club Dublin Tour

    dublin-walks-dublin-mountains-county-dublin-failte Ireland-and-Rob-Durston-Photography dublin-walks-dublin-mountains-county-dublin-failte Ireland-and-Rob-Durston-Photography

    Dublin Mountains Way

    Von Kiltipper nach Glencullen/Dublin Mountains Way

    Länge: 32 km

    Schwierigkeitsgrad: mittel

    Passionierte Wanderer, die tiefer in die Berge von Dublin eintauchen, werden diesen ganztägigen Ausflug lieben. Nehmen Sie vom Stadtzentrum die Luas (Straßenbahn) nach Tallaght und beginnen Sie Ihre Tour von Kiltipper aus. Rüsten Sie sich mit Stiefeln und wasserdichter Kleidung für eine große Wanderung durch die Berge aus – diese Route hat einen Anstieg von insgesamt 400 Höhenmetern. Packen Sie Proviant und warme Kleidung ein und stärken Sie sich mit einem kräftigen Frühstück; Sie werden es brauchen!

    Der Dublin Mountains Way ist in Abschnitte unterteilt, und diese Wanderung beginnt bei Kiltipper. Sie können sie aber auch einfach etwas abkürzen und von dort weitergehen. Die Route führt durch Moore, Wälder, an Flüssen entlang und über Berge. 

    Ihr Ziel ist Glencullen, wo der Johnnie Fox’s Pub auf Sie wartet. Er ist für seine Meeresfrüchte und irische Folkmusik berühmt. Lehnen Sie sich entspannt zurück und lauschen Sie den Klängen traditioneller irischer Musik, bevor Sie nach Dublin zurückkehren. Das Johnnie Fox’s organisiert manchmal auch einen Minibus zurück in die Stadt. Sie sollten sich vorher erkundigen und gegebenenfalls Sitzplätze reservieren. Wenn Sie es sich erst einmal mit einem Pint gemütlich gemacht haben, der Rucksack in der Ecke, die Stiefel dampfend und die Knochen müde, dann werden Sie hier aber wahrscheinlich gar nicht mehr weg wollen ...

    Der Dublin Mountain Way

    dublin-walks-dun-laoghaire-county-dublin-failte Ireland-and-Rob-Durston-Photography dublin-walks-dun-laoghaire-county-dublin-failte Ireland-and-Rob-Durston-Photography

    Dun Laoghaire, County Dublin © Failte Ireland und Rob Durston Photography

    Dun Laoghaire Ostpier

    Länge: 2,6 km

    Schwierigkeitsgrad: einfach

    Manchmal ist ein kurzer, anstrengender Spaziergang nur der Einstieg. Vielleicht möchten Sie Ihren Appetit anregen – oder sogar in einem der Cafés entlang der Pavillon-Promenade lecker zu Mittag essen? Der Pier von Dun Laoghaire südlich des Stadtzentrums ist die Lösung – und mit der Dart-Bahn (Zug) in nur etwa 15 Minuten zu erreichen. Es ist ein relativ kurzer Ausflug mit Blick auf das Meer und über den Yachthafen.

    Es stehen zwei Piers zur Auswahl und beide winden sich wie Zangen um den Hafen. Der East Pier ist bei Spaziergängern beliebter und mit 1,3 km Länge ist er auch etwas kürzer als der West Pier. Außerdem liegt er näher am Dart-Bahnhof.

    Die Piers stammen aus der viktorianischen Zeit und bestehen aus riesigen Granitplatten, die vor Ort zu Gestein wurden. Schauen Sie nach Süden bis nach Dalkey, dort sehen Sie die Quelle. An Sommerabenden scheinen sie zu leuchten, aber obwohl dieser Hafen gebaut wurde, um Schiffen Schutz vor Stürmen zu bieten, können Sie an stürmischen Tagen noch immer die Gischt spüren, wenn die Wellen gegen die Mauern schlagen! Bei ruhigerem Wetter müssen Sie sich nur etwas wärmer anziehen und können dann bei Ihrer Rückkehr Kaffee und Kuchen auf der Pavillon-Promenade genießen.

    dublin-walks-killiney-hill-county-dublin-failte Ireland-and-Rob-Durston-Photography dublin-walks-killiney-hill-county-dublin-failte Ireland-and-Rob-Durston-Photography

    Killiney Hill, Grafschaft Dublin © Failte Ireland und Rob Durston Photography

    Dalkey und Killiney Hill

    Länge: 2 km

    Schwierigkeitsgrad: einfach

    Sollten Sie sich fragen, warum Killiney und Dalkey ganz offensichtlich mediterrane Straßennamen haben, dann ist dieser Spaziergang für Sie genau der richtige. Er ist nicht zu lang, beinhaltet allerdings ein paar Anstiege. Außerdem beginnt er praktisch an einer Dart-Station (Bahnhof) und endet an einer anderen, was ihn zu einem großartigen Halbtagesausflug vom Stadtzentrum von Dublin aus macht.

    Steigen Sie in Dalkey aus der Dart-Bahn und folgen Sie der Sorrento Road in südöstlicher Richtung nach Sorrento Terrace. Folgen Sie der Meeresküste entlang der Vico Road und fahren Sie dann steil bergauf zum Dalkey Hill, über ein kleines Tor am Fuße einiger sehr steiler Steinstufen, die im Volksmund Katzenleiter genannt werden. 

    Vom Gipfel aus werden Sie, wenn Sie Glück haben und das Wetter gut ist, den Grund für all die großartigen italienischen Namen sehen – sie blicken auf Dublins Antwort auf die Bucht von Neapel – sowie auf den Sugar Loaf Mountain, die Wicklow Mountains und Dalkey Island mit seinem Martello Tower aus Stein.

    Fahren Sie über den Hügel hinunter und Sie passieren Sie den Steinbruch, aus dem der Granit zum Bau der mächtigen Piers von Dun Laoghaire gewonnen wurde. Heute ist dieser Steinbruch der Hotspot schlechthin für Liebhaber von Abenteuersportarten, die sich hier im Abseilen und Klettern üben. Auf dem Parkplatz sehen Sie eine Reihe von Wegen. Biegen Sie wieder links in Richtung Meer ab. Der nächste Anstieg führt Sie über flache Stufen zum Gipfel des Killiney Hill – und oft zu dem Anblick von Gleitschirmfliegern, die in den blauen Himmel aufsteigen, wenn Wind und Wetter stimmen.   

    Oben befindet sich ein Obelisk, der im schrecklichen Winter 1741 gebaut wurde, um Arbeit zu haben. Von dort aus geht es hinunter zum Victoria Park's Gate, wo Sie sich in den Tower Tea Rooms am Eingang oder auf der anderen Straßenseite im Druid's Chair Pub, das von 10Best.com als „großartiger Zwischenstopp auf einer Wanderung“ bezeichnet wird, eine Erfrischung gönnen können.

    Biegen Sie nun gestärkt nach links ab und gehen Sie wieder hinab zur Vico Road. Dann gehen Sie nach rechts und unternehmen einen Spaziergang mit toller Aussicht Richtung Meeresspiegel und zur Dart-Station Killiney – die makellosen Gärten entlang der Strecke dienen nur dazu, das Ende Ihres Spazierganges auf malerische Weise zu bereichern.